Büchersuche

close
Toni Sailer Sonntagskind

Sigi Bergmann: Toni Sailer Sonntagskind

Das Leben eines aussergewoehnlichen Sportlers

Als „Schwarzer Blitz von Kitz“ ist Toni Sailer zur Legende geworden. Sein sportlicher Werdegang vollzog sich parallel zum Wiederaufbau Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg. Brachte der Staatsvertrag 1955 Österreich die Freiheit, so bescherten Sailers olympische Goldmedaillen dem Land einen Nationalhelden.

Bestelle jetzt versandkostenfrei



Das könnte Dir auch gefallen:

Über Sigi Bergmann: Toni Sailer Sonntagskind

Große Sportler, von der Macht der Medien zu Heroen stilisiert, gibt es viele. Legenden zu werden schaffen aber nur wenige. Dazu bedarf es zum einen der Zeit, der Distanz zur sportlichen Leistung, zum anderen der Persönlichkeit und des Charismas. Solch ein außergewöhnlicher Sportler war Toni Sailer, der als „Schwarzer Blitz von Kitz“ zur Legende wurde. Als erster Skiläufer gewann er bei Olympischen Spielen alle Bewerbe - dreimal Gold 1956 in Cortina d'Ampezzo. 1958 holte Toni Sailer sich in Bad Gastein noch einmal drei WM-Titel. Sein sportlicher Werdegang verlief parallel zum Wiederaufbau Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg. Brachte der Staatsvertrag 1955 Österreich die lang ersehnte Freiheit, so bescherten Sailers olympische Goldmedaillen dem Land einen neuen Nationalhelden.

In diesem Buch erzählt Toni Sailer dem Sportreporter Sigi Bergmann, dessen Idol er vierzig Jahre lang war, sein Leben: Von den Kindheits- und Jugendtagen im kleinen, damals noch alles andere als glamourösen Tiroler Ort Kitzbühel an über die Triumphe des erst 16-Jährigen, denen eine sagenhafte sportliche Karriere folgte, seine Film- und Theaterjahre, seine Erlebnisse in Japan, die in einer Audienz beim Kaiser gipfelten, bis hin zu den späten Jahren, die vom Kampf mit dem letzten, unentrinnbaren Gegner geprägt waren.

Kurzbiographie von Sigi Bergmann

Dr. Sigi Bergmann, geb. 1938, zählt seit rund 20 Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Sportjournalisten. Der promovierte Historiker, der auch Operngesang studierte, boxte selbst an der Wiener Universität und übertrug für ORF und Premiere 3000 Boxkämpfe aus der ganzen Welt. Mit dem österreichischen Box-Doppel-Europameister Hans Orsolics verbindet ihn eine jahrzehntelange Freundschaft. Er drehte Filme mit ihm, versteckte ihn vor der Polizei, besuchte ihn im Gefängnis und verhalf ihm zu einer geregelten Existenz. Auszeichnungen: 2008 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. 2012: Topsportbotschafter der Österr. Bundes-Sportorganisation. Bisherige Veröffentlichungen: Zahlreiche Artikel in diversen Printmedien. 2007 erschien bei Seifert „Orsolics Hansi k.o.“ und 2009 „Toni Sailer – Sonntagskind“

Bibliographische Angaben
ISBN978-3-902406-57-6
Seiten255
Format13,4 × 21,5 cm
BindungHardcover
ErschienenSeptember 2009

Das könnte Dir auch gefallen: