Büchersuche

X
Zwischenda

Nicole Horn, Peter Daniel: Zwischenda

Eine Sammlung von Texten und Textcollagen, die um die Erfahrungen des Unterwegsseins und Andersseins kreisen. Peter Daniels poetische und philosophische Fragmente sind allesamt dem Bemühen geschuldet, „das Land ‚Nichts‘ mit Buchstaben zu besiedeln – mit ‚gebrochener Schrift‘ die Wüste als Heimat zu markieren“. (Felix Philipp Ingold, NZZ 1995)

Jetzt vorbestellen und Sie erhalten das Buch versandkostenfrei frisch aus dem Druck


€ 24,95     Hardcover

Das könnte Dir auch gefallen:

Über Nicole Horn, Peter Daniel: Zwischenda

„Konkrete Literatur – wie konkrete Kunst überhaupt – führt zum realen Erfahren des Spirituellen. Sie ist ein Weg zur Wirklichkeit“, schreibt der Kulturphilosoph, Dichter und Objektkünstler Peter Daniel. Die Texte und Textfragmente in „Zwischenda“ schöpfen aus jener Wirklichkeit, aus Geschehen in Zeiten, in welchen die Welt – abrupt – zu einem völligen Stillstand gekommen ist. Daniels Betrachtungen kreisen um die Erfahrungen des Unterwegsseins und des Aufbruchs: “Was ist es, das uns nicht ‚ankommen‘ lässt? Ist es unsere eigene Unzulänglichkeit? Ist es gar nackte Angst vor einem Ankommen? Die Sorge, sich einem Beständigen auszuliefern (im Wissen um das Fließen)? Die Furcht, solch einem ‚Beständigen‘ ausgesetzt zu sein, Freiheit zu verlieren? Freiheit: wovon, wofür, wozu? Um ihrer selbst willen? Reise wohin? – Von einem Zwischen in das nächste und wieder retour.“

Kurzbiographie von Nicole Horn, Peter Daniel

Nicole Horn, geboren in Wien, Studium der Rechtswissenschaften (Mag. Dr. iur.), diverse wissenschaftliche Publikationen: Rechtsphilosophie, Nationalsozialismus. Beschäftigung mit Design und Objektkunst. Lebt in London. Member of the Advisory Board of the Centre for German-Jewish Studies (The Weidenfeld Institute)/University of Sussex.

Peter Daniel, geb. 1963 in Wien, Studium der Rechtswissenschaften (Mag. Dr. iur.). Zahlreiche Buchpublikationen sowie Ausstellungen Visueller Poesie. Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV) und des Schweizerischen Werkbunds (SWB). Member of the Advisory Board of the Centre for German-Jewish Studies (The Weidenfeld Institute)/University of Sussex.

Bibliographische Angaben
ISBN978-3-904123-45-7
Seiten56
Format24 x 17,5 cm
BindungHardcover
Erscheintca. September 2021

Das könnte Dir auch gefallen: