Büchersuche

close
Transit.Komet.Eklipse

Muharem Bazdulj: Transit.Komet.Eklipse

Der prominente bosnische Autor Bazdulj erzählt in diesem Roman drei Schicksale: dasjenige des Universalgelehrten Bošković auf dessen abenteuerlichen Reise von Konstantinopel nach St. Petersburg, das der jungen Maria Aleksandra, die Menschenhändlern zum Opfer fällt, und das eines Dichters, der Bazduljs alter ego ist.

Bestelle jetzt versandkostenfrei



Das könnte Dir auch gefallen:

Über Muharem Bazdulj: Transit.Komet.Eklipse

In diesem Roman in drei Teilen begegnen wir dem Universalgelehrten Rugjer Bošković (1711–1787), seines Zeichens Jesuit, Mathematiker und Physiker mit ausgeprägter Neigung zu Astronomie, Naturphilosophie und Dichtkunst, und reisen mit ihm in Begleitung des britischen Gesandten quer durch den Osten unseres Kontinents, von Konstantinopel nach St. Petersburg. Bošković kommt nie in St. Petersburg an, aber er lernt die Menschen der fremden Landstriche kennen, ihre Sehnsüchte, Heldentaten und Schwächen. Danach treffen wir die Moldawierin Maria Aleksandra, begleiten sie durch die Traumwelt ihrer Kindheit und die Abgründe des grausamen Frauenhandels, dem sie zum Opfer fällt, bis uns schließlich ein bosnischer Dichter aus Travnik, Bazduljs alter ego, die bis dahin verborgenen Ursprünge und Bezugspunkte ihrer beider Schicksale erhellt und sie zugleich mit seiner eigenen Geschichte verwebt, in der sich, nicht anders als bei den übrigen Protagonisten dieses Romans, der Zwiespalt auftut, den der Nobelpreisträger Ivo Andrić anspricht, wenn er den Osten Europas als einen „Ort der größten Wunder und des schlimmsten Schreckens“ bezeichnet.

Kurzbiographie von Muharem Bazdulj

Muharem Bazdulj, geb. 1977 in Travnik, Bosnien-Herzegowina. Nach dem Studium der Anglistik an der Universität von Sarajevo arbeitete er als Journalist und Lektor. Derzeit absolviert er ein Postgraduate-Studium in Geschichte und Literatur in Sarajevo. Bazdulj hat für seine Werke zahlreiche Preise erhalten, seine Essays und Kurzgeschichten erschienen in mehreren Sprachen. „Der Ungläubige und Suleika“ ist sein erster Roman in deutscher Übersetzung.

„Muharem Bazdulj ist zweifellos ein erstklassiger Schriftsteller, kühn und originell, eine frische literarische Stimme, nicht erstickt in jener nationalistischen Enge, die so viele Autoren aus den neuen Balkanstaaten prägt.“ (David Albahari, Autor von „Mutterland“)

Bibliographische Angaben
ISBN978-3-902406-74-3
Seiten160
Format13,4 × 21,5 cm
BindungHardcover
ErschienenAugust 2011

Das könnte Dir auch gefallen: