Büchersuche

X
An den Pranger

Laura Sachslehner: An den Pranger
Warum Meinung in der Politik wieder erlaubt sein sollte

Die Jungpolitikerin Laura Sachslehner sieht die Politik in einer Umbruchphase: Sie hat den Kontakt mit den Menschen, nicht nur, aber vor allem auch der jungen Generation verloren und kreist nur noch um sich selbst. Statt jene, die daran Kritik üben, an den Pranger zu stellen, sollte sich die Politik mit den echten Sorgen ihrer Wählerinnen und Wähler befassen.

Jetzt vorbestellen und Sie erhalten das Buch versandkostenfrei frisch aus dem Druck


€ 22,00     Hardcover

Das könnte Dir auch gefallen:

Über Laura Sachslehner: An den Pranger

Während sich Menschen zunehmend vom politischen Diskurs abwenden und in ihre eigenen Echokammern zurückziehen, verkommt Politik immer mehr zu etwas, das sich nur noch selbst bedient und in einer kleinen Blase abspielt. Die Jungpolitikerin Laura Sachslehner sieht darin nicht nur eine gefährliche Entwicklung, sondern auch den Grund, warum ganze Generationen mittlerweile kaum noch von politischen Parteien erreicht werden können. Die veröffentlichte Meinung entspricht schon lange nicht mehr dem, was Menschen in ihrem täglichen Leben tatsächlich bewegt. Anstatt alle, die diesen Umstand lautstark kritisieren, für ihre Meinung an den Pranger zu stellen, brauche es endlich wieder einen neuen Anspruch in der politischen Arbeit. In zehn Kapiteln geht Sachslehner auf aktuelle politische Fragen ein und spricht aus, was junge Menschen abseits des politischen Mainstreams bewegt – angefangen vom neu aufgeflammten Klimaaktivismus und einem falschen Toleranz-Begriff über Fragen der Identität und das Entsetzen über ein völlig gescheitertes Asylsystem.

Kurzbiographie von Laura Sachslehner

Mag. Laura Sachslehner, geb. 1994 in Wien. Seit ihrem 19. Lebensjahr engagiert sie sich in unterschiedlichen politischen Funktionen für die Österreichische Volkspartei. 2020 zog sie als Abgeordnete in den Wiener Landtag ein und übernahm 2022 für einige Monate die Funktion der ÖVP-Generalsekretärin. An der Universität Wien hat sie Kultur- & Sozialanthropologie sowie Publizistik studiert.

Bibliographische Angaben
ISBN978-3-904123-74-7
Seiten184
Format13,4 × 21,5 cm
BindungHardcover
Erscheintca. Januar 2023

Das könnte Dir auch gefallen:
Ich möchte gelegentlich über Veranstaltungen, Neuerscheinungen und besondere Aktionen informiert werden.